Brandfleck

Brandfleck
m
пятно подгара (напр., на коллекторе)

Deutsch-russische wörterbuch der automobil-und automotive service. 2013.

Игры ⚽ Поможем написать реферат

Смотреть что такое "Brandfleck" в других словарях:

  • Brandfleck — Brandfleck, 1) Ort auf der Haut, der durch stärkere Röthe u. sonst die Spur erlittener Beschädigung durch Verbrennung an sich trägt; 2) (Pferdew.), ein brandig gewordener Satteldruck; 3) Flecken an Bäumen, welche den Brand andeuten; 4) (Landw.),… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brandfleck, der — Der Brandflêck, des es, plur. die e, ein Fleck, d.i. Stück Landes, wo wegen darunter befindlicher Felsen, oder aus einem andern Fehler des Bodens nichts fortkommt; eine Brandader, S. dieses Wort …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Brandfleck — Brạnd|fleck 〈m. 1〉 durch eine Verbrennung entstandener Fleck * * * Brạnd|fleck, der: durch eine Verbrennung entstandener dunkler Fleck …   Universal-Lexikon

  • Grosser Picho — Großer Picho Pichobaude Höhe 498,6 m ü. HN Lage Sachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Großer Picho — / Wulki Pichow Pichobaude Höhe 498,6 m ü. HN …   Deutsch Wikipedia

  • Kurzschwanz-Zwerghamster — Roborowski Zwerghamster (Phodopus roborovskii) Systematik Ordnung: Nagetiere (Rodentia) …   Deutsch Wikipedia

  • Phodopus — Kurzschwanz Zwerghamster Roborowski Zwerghamster (Phodopus roborovskii) Systematik Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Picho — Großer Picho Pichobaude Höhe 498,6 m ü. HN Lage Sachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Scherzartikel — Kunststoff Kothaufen US Patent des ersten Handschockers zu Scherzzwecken von 1932 …   Deutsch Wikipedia

  • Brand [1] — Brand, 1) so v.w. Feuersbrunst; 2) die Einbrennung eines Zeichens auf Geräthschaften, auf Verbrecher, Pferde etc. u. das eingebrannte Zeichen selbst; 3) (Her.), ein schräg liegender, geasteter, oben mit einer Feuerflamme versehener Stab; 4)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hirsch [1] — Hirsch (Cervus), 1) Gattung aus der Ordnung der Wiederkäuer u. der Familie der Geweihthiere. Die H e haben aufrechte, ästige Geweihe (s.d.), welche jedoch mit Ausnahme des Rennthieres dem Weibchen fehlen, meistens Thränengruben, keine Eckzähne,… …   Pierer's Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»